Aktuelles Detail

HOLZBAUPLUS2022/23

Buchenholzfasern als Ziegeldämmstoff

Parlamentarische Staatssekretärin übergibt Förderbescheid des BMEL für Bau einer Pilotanlage

Buchenholzfasern sollen künftig als Bestandteil klimafreundlicher Ziegeldämmstoffe zum Einsatz kommen. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert den Aufbau einer Pilotanlage zur Nutzung von Buchenholzfasern als Ziegeldämmstoff mit Mitteln aus dem Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe. Dafür übergab die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Ophelia Nick, heute die Förderbescheide in Höhe von insgesamt 1,86 Millionen Euro an die drei Projektbeteiligten.

„Mit der Verarbeitung von Buchenfasern zu Dämmmatten für Ziegelfüllungen erschließen die Projektbeteiligten eine weitere Nutzungsoption für Buchenholz. Hier wirken Forstwirtschaft, Dämmstoff- und Ziegelproduktion mit der Wissenschaft ganz im Sinne der biobasierten Wirtschaft zusammen. Das Projekt orientiert sich zudem an den Leitlinien der Charta für Holz 2.0“, so Dr. Ophelia Nick bei der Übergabe der Förderbescheide.

Das Konzept der Pilotanlage basiert auf den Erkenntnissen, die im Labormaßstab beim Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI) untersucht und evaluiert werden. Zu den Arbeitszielen gehört die Entwicklung eines Verfahrens zur Zerfaserung und Weiterverarbeitung u. a. kalamitätsgeschädigten Buchenholzes zu einer flexiblen Fasermatte oder einem Holzschaum als Füllstoff in die Ziegel. Dabei sollen Wasseraufnahme-, Brand- und Glimmverhalten des Dämmstoffes optimiert werden. Für das Füllen der Ziegel mit Faserdämmmatten bzw. Holzschaum- oder -schaumgranulaten aus Buche werden verschiedene technische Verfahren untersucht. Am Ende stehen die Zulassung des Ziegel-Holzwerkstoffs beim Deutschen Institut für Bautechnik, die industrielle Umsetzung des Verfahrens und die zielgerichtete Vermarktung des buchenholzfasergefüllten Ziegels.

Der Startschuss für die Konzeptentwicklung und den Bau einer Pilotanlage zur Holzfasermatten- bzw. Schaumherstellung bei der Teterower Loick Biowertstoff GmbH fällt im Oktober 2022. Das Fraunhofer WKI wird die Verwendung der Buchenholzfaserstoffe optimieren und evaluieren; das Ziegelwerk Bellenberg Wiest GmbH & Co. KG arbeitet an der Lösung für das Befüllen der Ziegel. Die Arbeiten sollen 2025 abgeschlossen sein.

Hintergrund:

Die Entwicklung und Nutzung neuer Wärmedämmstoffe wird durch die Nachfrage am Markt und politische Vorgaben gesteuert. Besaß die Verwendung von Dämmstoffen im Bau- und Sanierungsbereich aufgrund niedriger Ölpreise noch bis in die 80er Jahre hinein einen geringen Stellenwert, so trieben der Ölpreisanstieg und politische Vorgaben insbesondere über die Wärmeschutzverordnungen WSVO 77 und WSVO 82 neue Dämmstofftechniken deutlich voran. Entscheidende Faktoren sind heute der Rohstoffpreis, die Kosten für alternative Produkte, die Wärmeleitfähigkeit und die CO2-Bilanz bzw. der Carbon-Footprint sowie die Recyclingfähigkeit der Dämmprodukte.  

Die FNR ist als Projektträger des BMEL für das Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe tätig. Sie unterstützt außerdem begleitend Forschungsthemen in den Bereichen nachhaltige Forstwirtschaft und innovative Holzverwendung.

Verbundvorhaben: Aufbau einer Pilotanlage zur Nutzung und Evaluierung von Buchenholzfasern als Ziegel-Dämmstoff (Akronym: Buchendaemmstoffe)

Teilvorhaben 1: Aufbau einer Pilotanlage; Loick Biowertstoff GmbH Teterow
https://www.fnr.de/index.php?id=11150&fkz=2221HV003A

Teilvorhaben 2: Optimierung und Evaluierung von Buchenholzfaserdämmstoffen; Fraunhofer-Institut für Holzforschung; Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI)
https://www.fnr.de/index.php?id=11150&fkz=2221HV003B

Teilvorhaben 3: Füllung von Ziegeln mit Holzfaserdämmstoffen; Ziegelwerk Bellenberg Wiest GmbH & Co. KG
https://www.fnr.de/index.php?id=11150&fkz=2221HV003C

Fachliche Ansprechpartnerin:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Birgit Herrmann
Tel.:      +49 3843 6930-333
Mail:  b.herrmann(bei)fnr.de

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Martina Plothe
Tel.:      +49 3843 6930-311
Mail:     m.plothe(bei)fnr.de

Die Verwendung der Bilder ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter der Quellenangabe Foto 1: Fraunhofer WKI und Foto 2, 3 und 4: BMEL/Stephan Framke.

PM 2022-68

Erstellt von Martina Plothe
Bislang finden Mineralfasermatten bei der Befüllung von Dämmstoffziegeln Verwendung. Künftig sollen Buchenholzfasern als Bestandteil klimafreundlicher Ziegeldämmstoffe zum Einsatz kommen. Ein vom BMEL geförderter Projektverbund entwickelt ab Oktober 2022 eine Pilotanlage für die Herstellung von buchenbasierten Dämmstoffen für Ziegelfüllungen. Foto: Fraunhofer WKI
Bislang finden Mineralfasermatten bei der Befüllung von Dämmstoffziegeln Verwendung. Künftig sollen Buchenholzfasern als Bestandteil klimafreundlicher Ziegeldämmstoffe zum Einsatz kommen. Ein vom BMEL geförderter Projektverbund entwickelt ab Oktober 2022 eine Pilotanlage für die Herstellung von buchenbasierten Dämmstoffen für Ziegelfüllungen. Foto: Fraunhofer WKI
Freude allerseits: Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Minister für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Ophelia Nick (3. v. r.) übergab in Berlin die Förderbescheide für Konzeption und Bau einer Pilotanlage zur Herstellung klimafreundlicher Ziegeldämmstoffe mit Buchenholzfasern. 
V. l. n. r.: Markus Baumann und Kathleen Flotow (Projektmanagement und Baufachberatung der FNR), Gunther Mieth (BMEL), Nina Ritter (Fraunhofer WKI), Murray Rattana-Ngam (Gesellschafter und Geschäftsführer im Ziegelwerk Bellenberg), Dr. Ophelia Nick (BMEL), Hubertus Loick (Vorstandsvorsitzender - Loick AG für nachwachsende Rohstoffe), Klaus Schuppan (Geschäftsführer - Loick Biowertstoff GmbH). Foto: BMEL/Stephan Framke.
Freude allerseits: Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Minister für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Ophelia Nick (3. v. r.) übergab in Berlin die Förderbescheide für Konzeption und Bau einer Pilotanlage zur Herstellung klimafreundlicher Ziegeldämmstoffe mit Buchenholzfasern. V. l. n. r.: Markus Baumann und Kathleen Flotow (Projektmanagement und Baufachberatung der FNR), Gunther Mieth (BMEL), Nina Ritter (Fraunhofer WKI), Murray Rattana-Ngam (Gesellschafter und Geschäftsführer im Ziegelwerk Bellenberg), Dr. Ophelia Nick (BMEL), Hubertus Loick (Vorstandsvorsitzender - Loick AG für nachwachsende Rohstoffe), Klaus Schuppan (Geschäftsführer - Loick Biowertstoff GmbH). Foto: BMEL/Stephan Framke.
Muster eines klimafreundlich mit Buchenholzfasern gedämmten Ziegels. Foto: BMEL/Stephan Framke
Muster eines klimafreundlich mit Buchenholzfasern gedämmten Ziegels. Foto: BMEL/Stephan Framke
Probe einer für die Ziegeldämmung vorgesehenen Holzfasermatte aus Buchenholz. Foto: BMEL/Stephan Framke
Probe einer für die Ziegeldämmung vorgesehenen Holzfasermatte aus Buchenholz. Foto: BMEL/Stephan Framke

Online-Bewerbung

hier geht es zur Online-Teilnahme am Wettbewerb

 

Sie sind noch nicht registriert?

Hier können Sie sich registrieren und Ihre Gebäude für den Wettbewerb anmelden.

Wichtig: Einreichung der Projektangaben (Online-Formular) müssen spätestens bis 28.10.2022 online bei der FNR eingehen. Die Zusendung der von allen Beteiligten unterschriebenen Teilnahmeerklärung muss ebenfalls spätestens bis 28.10.2022 per Post an die FNR versandt werden (Poststempel).

Registrierung