HOLZBAUPLUS - Bundeswettbewerb Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen 2020

Videos der Preisträger

HOLZBAUPLUS2020

Walden 48 - HolzbauPlus 2020 Wohnungsbau Mehrfamilienhaus Neubau - Gewinner

Dieses Baugruppenprojekt mit 43 Wohneinheiten, einige davon als Maisonetten, wurde als Holz-Hybrid-Bau realisiert und zeigt beispielhaft die Qualitäten des Holzbaus im verdichteten urbanen Kontext.
BAUHERR: Walden 48 GbR, c/o Mauer Bauprojektmanagement
PROJEKT: Walden 48, 10249 Berlin
ARCHITEKT: ARGE Scharabi I Raupach
KONSTRUKTION: Schotten Massivholzkonstruktion (CLT) und Holztafelbauweise
DÄMMUNG: Holzfaser und andere

weitere Informationen zum Projekt

Video der Preisträger

Der Kleine Prinz – Holzbauplus 2020 Wohnungsbau Einfamilienhaus Neubau – Gewinner

Das Quartiersprojekt einer Münchener Bauherrngemeinschaft zeigt modellhaft urbane Alternativen zum Einfamilienhaus in einer Speckgürtellage. Angesichts immensen Flächenverbrauchs durch neu ausgewiesene Einfamilienhausgebiete sowie damit verbundener Verkehrsbelastungen durch Pendelverkehre sind dringend gute Beispiele verdichteter Wohnformen gefragt, die urbane Qualitäten mit modernen Wohnbedürfnissen in Einklang bringen. BAUHERR: Baugemeinschaft Kleiner Prinz PROJEKT: Der kleine Prinz, 81927 München ARCHITEKT: dressler mayerhofer rössler architekten und stadtplaner gmbh KONSTRUKTION: Holzrahmenbau DÄMMUNG: Holzfaser und andere

weitere Informationen zum Projekt

Gesindehaus Kapellendorf – HolzbauPlus 2020 Wohnungsbau Einfamilienhaus Sanierung – Gewinner

Das Gesindehaus in Kapellendorf ist Teil eines für das Weimarer Land typischen Dreiseithofes. Die denkmalgeschützte Hofanlage wurde vermutlich im 17. Jahrhundert errichtet, das Gesindehaus entstand etwa um 1850. Das ursprünglich als Stall und Wohnhaus genutzte, dreigeschossige Bauwerk wurde auf einem massiven Natursteinmauerwerk mit darüber liegendem Fachwerk errichtet. Mit der Sanierung des Bauwerks konnte der gesamte Hof in seinem Charakter erhalten werden. Vorbildlich ist die einfache, verträgliche und wirtschaftliche Umsetzung der Sanierung und die (Wieder-)Verwendung von traditionellen, ökologischen Baustoffen. BAUHERR: Nadine Thierolf PROJEKT: Sanierung eines denkmalgeschützten ländlichen Nebengebäudes, 99510 Kapellendorf ARCHITEKT: Nils Havermann KONSTRUKTION: Massives Natursteinmauerwerk und historisches Fachwerk DÄMMUNG: Holzfaserdämmung und Stampfleichtlehm

weitere Informationen zum Projekt

Schulzentrum Odelzhausen – HolzbauPlus 2020 Öffentliche Bauten Neubau – Gewinner

Das Gebäude stellt den ersten Bauabschnitt des Schulcampus Odelzhausen dar. Hierbei handelt es sich um einen Schulstandort des örtlichen Zweckverbandes sowie des Landkreis Dachau mit Grund-, Mittel- und Realschule. Der viergeschossige Neubau ergänzt das Gefüge des vierteiligen Schulensembles. Die Ressourcen schonende Deckenkonstruktion der mit Buchendübeln verbundenen Brettstapel überzeugte mit dem schlüssigen Gesamtkonzept aus Vorfertigung, offener Luftführung in der zentralen Halle und verbessertem Tageslichteintrag. Das Gebäude ist unprätentiös beispielhaft für weitere Schulneubauten.
BAUHERR: Zweckverband Grund- und Mittelschule Odelzhausen
PROJEKT: Schulzentrum Odelzhausen, 85235 Odelzhausen
ARCHITEKT: SCHANKULA Architekten
KONSTRUKTION: Holzbau
DÄMMUNG: Mineralwolle (aus Gründen des Brandschutzes bei GK 5)

weitere Informationen zum Projekt

Ökologisch nachhaltiger Dachausbau – HolzbauPlus 2020 Öffentliche Bauten Sanierung – Gewinner

Das Gebäude wurde 1913 als Kasernengebäude durch das Städtische Hochbauamt errichtet. Mit Ende des Ersten Weltkriegs 1918 wurde es zum Wohngebäude, 1927 zur Polizeiwache umgewidmet. 1936 rückten Einheiten der Luftwaffe in das Kasernengebäude ein; ab 1945 wurde es von der französischen Militärverwaltung genutzt. Im August 1992 wurde das Bauwerk an das Land Baden-Württemberg übertragen und von 1994 bis 1996 für die universitäre Nutzung umgebaut. Der Ausbau des Dachgeschosses in dem denkmalgeschützten Gebäude erfolgte in ökologisch nachhaltiger Bauweise. Die hier umgesetzte Gestaltqualität überzeugt durch eine moderne, eigenständige und warme Atmosphäre. BAUHERR: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Freiburg PROJEKT: Ökologisch nachhaltiger Dachgeschossausbau, 79110 Freiburg ARCHITEKT: Gerhard Dettling KONSTRUKTION: Gebäude: Massivbau, Ausbau Dachgeschoss: Holzrahmenbauweise DÄMMUNG: Holzfaser, Zellulose, Lehm-Hanfplatte, Lehmputz

weitere Informationen zum Projekt

Erweiterung Werk II Firma elobau – HolzbauPlus 2020 Gewerbliche Bauten Neubau – Gewinner

CO2-Neutralität als Zielgröße im Holzbau in Kombination mit einem höchst flexiblen Gebäudekonzept mit verbesserten Nutzungsoptionen und einer ganzheitlichen Firmenphilosophie gibt Anlass zur Hoffnung, dass viele Bauherren von Gewerbebauten eine ähnliche Qualität anstreben. Mit dem Neubau erweiterte der Bauherr in Leutkirch sein Werk 2 um eine Halle mit Produktions- und Büroarbeitsplätzen. Das Gebäude wurde den unternehmenseigenen Grundsätzen von „Elobau goes green” entsprechend als Plusenergiehaus in Holzbauweise erstellt. BAUHERR: grimelo GmbH & Co. KG PROJEKT: Erweiterung Werk II Firma elobau, 88299 Leutkirch ARCHITEKT: F64 Architekten und Stadtplaner PartGmbB KONSTRUKTION: Holzbauweise mit Tragwerk aus Baubuche DÄMMUNG: Holz- und Mineralwolle

weitere Informationen zum Projekt

Video der Preisträger

Güterbahnhof Remagen – HolzbauPlus 2020 Gewerbliche Bauten Sanierung – Gewinner

Die Sanierung und gestalterische Neuinterpretation eines ehemaligen Schuppens am Güterbahnhof begeisterte die Jury. Es wird beispielhaft aufgezeigt, welche Potenziale in der Sanierung für den Holzbau liegen. Die Weiterentwicklung und Aufwertung des Gebäudebestandes zu zukunftsfähigen, energieeffizienten Gebäuden ist eine zentrale Zukunftsaufgabe, die in diesem Vorhaben vorbildlich gelöst wurde. BAUHERR: PIRMIN JUNG Immobilien DE GmbH PROJEKT: Energetische Ertüchtigung und Umbau des Güterbahnhofes Remagen, 53424 Remagen ARCHITEKT: ARGE Mertens Architekten und Herres & Pape Architekten PartGmbB KONSTRUKTION: Holztafelkonstruktion und eingestellte hölzerne Raumzellen DÄMMUNG: Holzfaser und Zellulose

weitere Informationen zum Projekt

BUGA Holzpavillon - Holzbauplus 2020 Sonderpreis Innovation – Gewinner

Der BUGA Holzpavillon demonstriert öffentlichkeitswirksam die Möglichkeiten des materialeffizienten Holzleichtbaus, zeigt zudem die Potenziale der Forschungstätigkeiten zur Nutzung nachwachsender Rohstoffe im Bauwesen. Die hierin adressierten Möglichkeiten für die Bauaufgabe Aufstockung und die Recyclierbarkeit überzeugten. BAUHERR: Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH PROJEKT: BUGA Holzpavillon, 74076 Stuttgart ARCHITEKT: ICD/ITKE Universität Stuttgart KONSTRUKTION: Segmentierte Holzkassettenschale DÄMMUNG: Keine

weitere Informationen zum Projekt

Video der Preisträger

Lern Duett: Kita + Erzieherausbildung Wismar – HolzbauPlus 2020 Sonderpreis Kitas– Gewinner

Diese dreigeschossige, in Holzrahmenbauweise an der Wismarer Hochbrücke errichtete Einrichtung bietet Raum für die Umsetzung eines innovativen Bildungskonzeptes: die Verbindung von Kindertagesstätte und Erzieherausbildung unter einem Dach. Entstanden ist ein ganzheitlicher Bildungsbau, der sowohl baulich als auch pädagogisch nachhaltig auf die Zukunft ausgerichtet ist. BAUHERR: Marco Krentz PROJEKT: LERN-DUETT: Kita Stadtspatzen und Erzieherausbildung Wismar, 23970 Wismar ARCHITEKT: FREIORT ARCHITEKTEN Kruske + Meißner PartGmbB KONSTRUKTION: Holzrahmenbau DÄMMUNG: Mineralwolle

weitere Informationen zum Projekt

Wohnprojekt Speicherbogen – HolzbauPlus 2020 Sonderpreis Strohgedämmte Gebäude – Gewinner

Mit dem bislang größten strohgedämmten Bauprojekt Deutschlands in Holzbauweise entstanden 19 Wohnungen für 47 Bewohner samt Gemeinschaftsraum und Werkstatt. In ökologisch nachhaltiger, zukunftsweisender Bauweise sind Gestaltung und Funktionalität zu Architektur vereint, um so den Bedürfnissen von Privatheit, Gemeinschaft und Öffentlichkeit zu entsprechen. BAUHERR: Ulrich Adolphi
PROJEKT: Wohnprojekt SPEICHERBOGEN, 21337 Lüneburg
ARCHITEKT: Architektüros arch.tekton und deltagrün, mit Maike Möhring, Stephan Seeger und Dirk Scharmer
KONSTRUKTION: strohgedämmte Bohlenständerwandelemente
DÄMMUNG: Stroh und Zellulose

weitere Informationen zum Projekt

Klöckner: "Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz"

Die Preisträger 2020 im Video