Aktuelles Detail

HOLZBAUPLUS2022/23

HolzbauPlus 2022/23: Teilnahmefrist endet am 28. Oktober

Jetzt Unterlagen für den Bundeswettbewerb bei der FNR einreichen

Die Frist für das Einreichen von Beiträgen zum Bundeswettbewerb „HolzbauPlus 2022/23“ läuft noch bis zum 28. Oktober. Bewerbungen nimmt die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) entgegen.

Der Schwerpunkt des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) bereits zum sechsten Mal ausgelobten Bauherrenwettbewerbs zum Einsatz nachwachsender Bau- und Dämmstoffe liegt auf dem Bauen und Sanieren im Bestand. Erstmals gibt es zusätzlich einen studentischen Ideenwettbewerb zum seriellen Wohnungsbau.

Für die Preisträger stellt das BMEL insgesamt 50.000 Euro bereit. Hauptpreise wird die Fach-Jury in den Kategorien „Sanierung, Umnutzung und Revitalisierung von Bestandsgebäuden“ und „Neubau in Holz“ verleihen; Sonderpreise sind in den Kategorien „Urbane Verdichtung“ und „Recyclingkonzepte mit Naturbaustoffen“ vorgesehen.

Im „Studentischen Ideenwettbewerb: Klimafreundlicher serieller Wohnungsbau“ werden die besten Arbeiten Studierender zum verdichtenden städtischen Holzbau und zum klimafreundlichen seriellen Wohnungsbau prämiert.

Die Wettbewerbsbeiträge werden online eingereicht. Wichtig: Die Teilnahme wird erst verbindlich gültig, wenn die letzten drei Blätter des Onlineformulars ausgedruckt und unterschrieben von allen Projektbeteiligten (Bauherr, Fotograf, Architekt) per Post bei der FNR eingegangen sind.

Alle Informationen zum Einreichen der Unterlagen und zur Teilnahme sind unter https://www.holzbauplus-wettbewerb.info/ abrufbar.

Hintergrund:

Der Gebäude- und Bausektor verursacht mit einem Anteil von 40 Prozent weltweit mehr Emissionen als jeder andere Industriezweig. Eine klimafreundliche, nachhaltige Baukultur trägt dazu bei, die Treibhausgasemissionen zu senken.

Im Bundeswettbewerb HolzbauPlus würdigt das BMEL seit 2012 Bauwerke, die die Vorzüge des Holzbaus mit dem Einsatz von Naturbaustoffen, intelligenten Wärmekonzepten und erneuerbaren Energien verbinden.

Die FNR als Projektträger des BMEL ist mit der Wettbewerbsbetreuung beauftragt.

Fachlicher Ansprechpartner:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
René Görnhardt
Tel.:       +49 3843 6930-325
E-Mail:   r.goernhardt(bei)fnr.de

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Martina Plothe
Tel.:       +49 3843 6930-311
Mail:       m.plothe(bei)fnr.de

PM 2022-89

Erstellt von Martina Plothe

Online-Bewerbung

hier geht es zur Online-Teilnahme am Wettbewerb

 

Sie sind noch nicht registriert?

Hier können Sie sich registrieren und Ihre Gebäude für den Wettbewerb anmelden.

Wichtig: Einreichung der Projektangaben (Online-Formular) müssen spätestens bis 28.10.2022 online bei der FNR eingehen. Die Zusendung der von allen Beteiligten unterschriebenen Teilnahmeerklärung muss ebenfalls spätestens bis 28.10.2022 per Post an die FNR versandt werden (Poststempel).

Registrierung